Der Hamburg Gymnastics-Kalender 2015 ist da!

Unser Hamburg Gymnastics-Kalender 2015 ist fertig und liegt für euch in Hamburg zur Abholung bereit  ...mehr

 

Italienerinnen gewinnen erneut Hamburg Gymnastics

32-jährige Turnlegende Adriana Crisci turnt Bestleistung auf der Bodenfläche

Hamburg, 4.10. 2014

Gut 1.500 Zuschauer verfolgten die Übungen von Turnerinnen aus zehn Nationen (Deutschland, Dänemark, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Spanien, USA) am Boden, Sprungtisch, Schwebebalken und  Stufenbarren.

Am Morgen wurden in der Lucky Loser-Runde überraschenderweise gleich zwei Teams punktgleich als Sieger ermittelt: Mit jeweils 89,050 Punkten zogen das Team Dortmund/Pozuelo und die City of Newcastle Gym Academy in das Finale ein.

Über die Hauptrunde (Plätze 4–11 der Vorrunde) kam Flik Flak DEN Bosch dazu.

 

Dann sahen die Zuschauer atemberaubende Sprünge und mitreissende Showacts.

 

Unter den Turnerinnen ragte vor allem Sofia Bonistalli (ITA) heraus, die mit Bestnote 14,500 am Sprung glänzte. Aber am Boden war die 32-jährige Adriana Crisci mit 13,400 Punkten die Beste. Und so gelang es der Italian Gymnastics Federation mit anderen Turnerinnen ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

 

Petra Schulz, Organisationschefin der Hamburg Gymnastics: “Die Italienerinnen haben uns alle begeistert. Ich danke den Zuschauern für die großartige Stimmung. Wir haben einen tollem Mix aus sportlichen Höchstleistungen und Show gesehen, ein Bereich, wo wir mit interssanten Acts erneut zugelegt haben. Die nächste Auflage der Hamburg Gymnastics am 6. und 7. November 2015 ist bereits in Planung”

 

Die Platzierungen des Top-Six-Finals (Samstag, 4.10. 2014, 18–20 Uhr):

  1. Italian Gymnastics Federation (ITA) – 158,525 points

  2. SV Pax Haarlemmermeer (NED) – 152,350 points

  3. Gym Xelska Mallorca (ESP) – 152,275 points

  4. Flik-Flak DEN Bosch (NED) – 142,425 points

  5. City of Newcastle Gym Academie (GBR) – 134,225 points

  6. Team Dortmund Pozuelo (GER/ESP) – 129,050 points
     

Hamburg Gymnastics 2014 top six final team results
Hamburg Gymnastic Ergebnis Mannschaft_To[...]
PDF-Dokument [25.1 KB]
Hamburg Gymnastics 2014 - individual results top six final
Hamburg Gymnastics Ergebnis Einzel _TopS[...]
PDF-Dokument [28.7 KB]

"Flik Flak DEN Bosch" gewinnt die Hauptrunde und zieht in das Top-Six-Finale ein

Mit einem Abstand von am Ende doch knapp drei Punkten hatten mit 98,15 Punkten die Niederländerinnen um Tisha Vollemann und Dana de Groot die Nase vor dem Dundee Gymnastics Club 2K (95,35 Punkte, GBR) und Turning Spirit Amsterdam (94,60 Punkte, NED) vorn. Das Turnteam Moreau Hamburg kam mit 93,20 Punkten auf Platz 4.

 

Alle Resultate online auf http://www.hamburg-gymnastics.de

 

//

 

Flik-Flak DEN Bosch (NED) wins the main round and moves on to complete the Top-Six-Final.

 

Results of the main round:

 

1. Flik-Flak DEN Bosch – 98,15 points

2. Dundee Gymnastics Club 2K – 95,35 points

3. Turning Spirit Amsterdam – 94,65 points

4. Turnteam Hamburg – 93,20 points

5. Artistics Sports Academy Plus I – 92,85 points

6. Royal Dutch Gymnastics Federation – 92,80 points

7. Dresdner Sportclub – 91,75 points

8. Team Austria – 87,65 points

__________

Hamburg Gymnastics 2014 – Main Round / final results

Ergebnis der Hauptrunde der Hamburg Gymnastics 2014
Results of the Main Round of the Hamburg Gymnastics 2014
Ergebnis Mannschaft Mainround.pdf
PDF-Dokument [77.1 KB]

City of Newcastle Gym Academy und Dortmund Pozuelo gewinnen punktgleich die Lucky Loser-Runde

City of Newcastle Gym Academy und Dortmund Pozuelo gewinnen punktgleich die Lucky Loser Runde und ziehen ins Top-Six-Finale ein

 

Mit 89,050 Punkten kamen die Teams aus Großbritannien und Deutschland/Spanien vor dem Gym Tittmoning (87,900 Punkte, Platz drei) und dem Team Schleswig-Holstein (86,900 Punkte, Platz vier) ein. Fünfter das Junior Team NRW (86,500 Punkte), sechster City of Glasgow Gymnastic Club (GBR, 85,500 Punkte). Auf Platz sieben dann Artistic Sports Academy Plus II (84,850 Punkte, mit Jennifer Kießlich aus Hamburg), Platz acht dann das Team Big Jack Village (82,000 Punkte, GER/GBR) vor der KTG Lüneburger Heide (79,150 Punkte). Wegen der Punktgleichheit wurde wie im Vorjahr das Top-Five-Finale um einen Platz erweitert.

Alle Resultate online auf http://www.hamburg-gymnastics.de

 

//

 

City of Newcastle Gym Academy and Dortmund Pozuelo win die Lucky Loser Round with the same pointage an move on the the Top-Six-Final

 

With 89,050 points the teams from Great Britain and Germany/Spain were adead of the Gym Tittmoning (87,900 points, rank three) and the Team Schleswig-Holstein (86,900 points, rank four). Fifth was the Junior Team NRW (86,500 points), sixth the City of Glasgow Gymnastic Club (GBR, 85,500 points). On seventh place then Artistic Sports Academy Plus II (84,850 points, with Jennifer Kießlich from Hamburg), rank eight for Team Big Jack Village (82,000 points, GER/GBR) ahead of the KTG Lüneburger Heide (79,150 points).

Due to the fact that both winning teams scored the same pointage the Top-Five-Final was made into a Top-Six-Final.

Full results online on http://www.hamburg-gymnastics.de
 

_______
Hamburg Gymnastics 2014 – Lucky Loser-Round – Final results

Lucky Loser Round Result Hamburg Gymnastics 2014
Lucky Looser - Ergebnis .pdf
PDF-Dokument [79.4 KB]

Starterliste für die Lucky Loser Runde und die Hauptrunde

Hamburg, 4.10.2014: Hier die Starterlisten für die Lucky Loser Runde heute ab 11 Uhr und der Hauptrunde heute nachmittag ab 14:15h

 

Here are the lists for the Lucky Loser Round this morning from 11h and the Main Round from 14:45 this afternoon

Startliste Lucky Loser Round Hamburg Gymnastics 4.10.2014 ab 11 Uhr
Hamburg Gymnastics 2014 Riegenliste Mann[...]
PDF-Dokument [10.5 KB]
Startliste Hauptrunde Hamburg Gymnastics 4.14.2014 ab 14:45h
2014-10-04 Riegenliste HH Gym Mainfield [...]
PDF-Dokument [6.7 KB]

Einzelwertungen nach der Vorrunde: Die Jungen sind dicht dran!

Die Einzelwertung in der Vorrunde waren von tollen Leistungen geprägt.

 

Bei den Young Stars des Jahrgangs 2002 war es die Niederländerin Sanna Verman (Turning Spirit Amsterdam), die mit 49,40 Punkten vor lag.

 

Die Junior-Stars Wertung der Jahrgänge 1999-2001 gewann mit 49,95 Punkten die 15-jährige Niederländerin Pien Jansen (SV Pax Haarlemmermeer).

 

Bei den Senior Stars (1998 und älter) war es Sofia Bonistalli (16 Jahre, Italian Gymnastics Federation), die mit 50,00 Punkten die Nase vorne hatte.

 

//

 

Single Results – the young ones are pushing

 

The single results of the preliminary round feature some great performances.

 

In the Young Stars competition for athletes born in 2002 the Dutch athlete Sanna Verman (Turning Spirit Amsterdam) won with 49,40 points.

 

The Junior-Stars competition for athletes born 1999-2001 was won with 49,95 points by 15-year old dutch athlete Pien Jansen (SV Pax Haarlemmermeer).

 

In the Senior Stars (1998 and older) it was Sofia Bonistalli (16 years, Italian Gymnastics Federation), who won with 50,00 points.

_______

Hamburg Gymnastics 2014 – Results single competitions

 

Full results to download here

Hamburg Gymnastics Single competition results preliminary round 2014
2014-10-03 Ergebnis Einzel HH Gym Stars [...]
PDF-Dokument [608.9 KB]

Die Ergebnisse der Vorrunde im Überblick

Italian Gymnastics Federation, SV Pax Haarlemmermeer (NED) und Gym Xelska Mallorca (ESP) qualifizieren sich für Top-Five-Finale der Hamburg Gymnastics

 

Tag zwei der Veranstaltung in der Wandsbeker Sporthalle beginnt am Sonnabend um 11 Uhr

 

Hamburg, 03.10. 2014 – Am ersten Tag der Hamburg Gymnastics 2014, die in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgetragen werden, haben sich in der Wandsbeker Sporthalle die ersten drei Teams für das TOP-Five-Finale am morgigen Samstag (04.10.) qualifiziert. Das Team der Italian Gymnastics Federation, der SV Pax Haarlemmermeer (NED) und das Gym Xelska Mallorca (ESP) setzten sich gegen 17 Konkurrenz-Teams durch. Diese können sich über den Umweg der Haupt- beziehungsweise Lucky-Loser-Runde noch für die morgen um 18 Uhr startende Final-Runde zu qualifizieren.
Gut 1.000 Zuschauer verfolgten die Übungen von über 100 Turnerinnen aus zehn Nationen (Deutschland, Dänemark, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Spanien, USA) am Boden, Sprungtisch, Schwebebalken und  Stufenbarren. Die Vorrunde ging über insgesamt zehn Stunden, wobei die einzelnen Durchgänge jeweils mit Showelementen ergänzt wurden und so den besonderen Charakter dieser Veranstaltung hervorhoben. „Wir haben am ersten Tag einen anspruchsvollen und begeisternden Turnwettkampf in einer sportlich fairen und enthusiastischen Atmosphäre erlebt und freuen uns nun umso mehr auf den zweiten Tag“, bilanzierte Veranstaltungsleiterin Petra Schulz zufrieden.

 

Unter den Turnerinnen ragte am ersten Tag vor allem Sofia Bonistalli (ITA) heraus, die mit Bestnoten 14,40 (Sprung) und 13,55 (Boden) glänzte.

 

Am Sonnabend,  04. Okober, beginnt um 11 Uhr die Lucky Loser-Runde der auf den Plätzen 12–20 gelandeten Teams, um 14.45 Uhr folgt die Hauptrunde der Mannschaften, die am Tag der Deutschen Einheit die Plätze 4–11 belegten. Die beiden Gewinner-Teams dieser Runden qualifizieren sich nachträglich für das 90-minütige Top-Five-Finale, dessen Start für 18 Uhr geplant ist.

Tickets gibt es an der Tageskasse zu € 12,- (Kinder € 6,-)

 

1. Platz: Italian Gymnastics Federation (ITA) – 104,350

2. Platz: SV Pax Haarlemmermeer (NED) – 103,350

3. Platz: Gym Xelska Mallorca (ESP) – 101,550

4. Platz: Turning Spirit Amsterdam (NED) – 96,850

5. Platz: Royal Dutch Gymnastics Federation (NED) – 95,450

 

Hier die vollen Ergebnisse zum Download:
 

Ergebnis Mannschaft_1815 Kopie 2.pdf
PDF-Dokument [127.4 KB]

Tolle Leistungen bei den ersten beiden von drei Durchgängen

SV Pax Haarlemmermeer (NED) führt mit 103,35 Punkten vor Gym Xelska Mallorca (ESP) 101,55 Punkten und Turning Spirit Amsterdam (NED) 96,85 Punkten.

Hier die vollen Ergebnisse zum Download.

Hamburg Gymnastics 2014 - Intermediate results qualification after 16 of 20 teams
Ergebnis Mannschaft_1603.pdf
PDF-Dokument [41.9 KB]

Full House beim 6. Hamburg Gymnastics SchulturnCup

12 Schulklassen turnten in der Sporthalle Wandsbek um die Wette.

 

Seit 2009 gibt es den Hamburg Gymnastics SchulturnCup. Dieses Jahr hatten sich erstmals 12 Grundschulklassen angemeldet – Rekordbeteiligung. Mit reichlich Elan und einer Menge Spaß turnten die Kinder an sechs Stationen, bei denen sie als Schulklasse Punkte sammelten. „Turnen im Kindesalter genießt große Beliebtheit und ist zudem vielfältig und verlangt den Kindern alle motorischen Fähigkeiten ab“, so Ronald Scholl, Mitglied der Schulbehörde und Vorsitzender des Fachausschuss Turnen.

Neben Schlüsselbändern von der AOK und einem T-Shirt vom Hauptsponsor Christian Moreau, erhielten die Kinder zum ersten Mal ein „gesundes Frühstück“ in der Pause. Für Marei Blischke, Organisatorin vom Verband für Turnen und Freizeit e.V. , ist das gesunde Frühstück neben der neuen Ausschreibung der ausschlaggebende Punkt für die hohe Teilnehmerzahl in diesem Jahr. „Die Kinder machen Sport und gehen gestärkt nach Hause, das war uns in diesem Jahr sehr wichtig.“

Die Siegerehrung vor Ort wurde von Michael Nagel, stellvertretender Regionaldirektor der AOK Hamburg durchgeführt. Für die AOK, seit 2011 Gesundheitspartner der Hamburg Gymnastics und des SchulturnCups, ist das Turnen „eine gesunde Bewegungsart“. „Die Veranstaltung beweist wie viel Spaß Kinder an Bewegung haben. Das bei dieser Veranstaltung unüblicherweise in Gruppen geturnt wird, stärkt zudem das Gemeinschaftsgefühl“, ergänzt Michael Nagel.

Am Ende gewann die Grundschule Wildschwanbrook vor der Louise-Schroeder-Schule und der Schule in den Teichwiesen. Die Siegerklasse wird am Samstag vor den Finals der Hamburg Gymnastics in der Sporthalle Wandsbek vor großem Publikum geehrt.

Hamburg Gymnastics mit über 100 Turnerinnen aus 10 Nationen

Internationale Turnteams am 3./4. Oktober in der Sporthalle Wandsbek

Hochklassiges weibliches Gerätturnen mit Sprung, Boden, Stufenbarren und Schwebebalken sowie eine mitreißende Show erwartet die Zuschauer am 3. und 4. Oktober in der Sporthalle Wandsbek.

Am Freitag, 3. Oktober, startet um 10 Uhr morgens die Qualifikation.

In drei Runden kämpfen die 20 Teams um die drei Direktplätze für das Top-Five-Finale. Weitere zwei Finalisten-Tickets werden am Samstagvormittag ab 11 Uhr in der Lucky-Loser-Runde und am Samstagnachmittag ab 14:45 Uhr in der Hauptrunde ermittelt.

Immer im Wechsel mit Showblöcken aus vielen Facetten des Turnsports präsentieren sich Athletinnen aus Finnland, Griechenland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Schottland, Spanien, und den USA. Dazu kommen deutsche Teams und Turnerinnen aus Bayern, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Und dabei sind auch die Lokalmatadorinnen vom Turnteam Moreau Hamburg, mit Louisa Marie Knapp, Lina Deiß, Annika Carstensen, Saaga Hairisto, Jasna Ruge und Lea Wolff. Im vergangenen Jahr verpassten die Hamburgerinnen knapp den Einzug ist Finale, dieses Jahr wollen sie wieder unter den besten fünf Teams sein.

Mit dem KTG Lüneburger Heide Sparkassenteam Harburg-Buxtehude und dem Team Schleswig-Holstein sind zwei weitere Teams aus dem Hamburger Umland dabei.

„Wir hoffen am Feiertagswochenende auf viele Zuschauer aus Hamburg und Umgebung, die sich dieses Turnspektakel mit Topathletinnen und Show ansehen wollen“, so Petra Schulz, Organisationschefin der Hamburg Gymnastics.

Der Event
Seit 2009 erlebten tausende Zuschauer spannende Wettkämpfe auf höchstem Niveau. Nationale und internationale Top-Turnerinnen zeigen Spitzenleistungen an den olympischen Geräten Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Das attraktive Rahmenprogramm mit Showauftritten aus Akrobatik, Musik, Trampolin, Rhönrad, Rhythmischer Gymnastik und Tanz machen diesen einmaligen Turnevent zu einem kurzweiligen Erlebnis für die ganze Familie.

Der Veranstalter
Der veranstaltende Verband für Turnen und Freizeit Hamburg e.V. (VTF) ist mit über 165.000 Mitgliedern Hamburgs größter Sportverband. Er richtet jährlich u.a. auch das bekannte „Feuerwerk der Turnkunst“ aus.

Die Initiatorin
Petra Schulz ist die Organisationschefin der Hamburg Gymnastics und Vorstandsmitglied Leistungssport des Verbandes für Turnen und Freizeit (VTF).

Liste der Sportlerinnen / List of Athletes
2014-10-02 HHGYM14 - Startliste - aktuel[...]
PDF-Dokument [287.3 KB]
Pressemitteilung vom 26.September / Press release (German)26th September
HG14-PM3-26.9.14FINAL-print.pdf
PDF-Dokument [246.0 KB]

Den aktuellen Zeitplan mit Teams nun downloaden

Der Hamburg Gymnastics Zeitplan (Stand 24.9.2014) zum Download
2 Tage Super-Programm in der Sporthalle Wandsbek - hier kompakt zusammengefasst für unsere Turnfans.
HG14-Zeitplankurzform-24.9.2014.pdf
PDF-Dokument [661.3 KB]

20 Teams bei den Hamburg Gymnastics 2014

  1. Royal Dutch Gymnastics Federation (NED)
  2. Team Austria (AUT)
  3. Turning Spirit Amsterdam (NED)
  4. Gym Xelska Mallorca (ESP)
  5. City of Glasgow Gymnastics Academy (GBR)
  6. Team Schleswig-Holstein (GER)
  7. Team Big Jack Village (GBR-GER)
  8. Dundee Gymnastics Club 2K (GBR)
  9. Dresdner Sportclub (GER)
  10. SV Pax Haarlemmermeer (NED)
  11. Dortmund-Pozuelo (GER-ESP)
  12. Junior-Team NRW (GER)
  13. Gym Tittmoning
  14. Artistic Sports Adademy Plus II (USA)
  15. KTG Lüneburger Heide-Sparkassenteam Harburg-Buxtehude (GER)
  16. City of Newcastle Gymnastics Academy (GBR)
  17. Italian Gymnastics Federation (ITA)
  18. Flik Flak DEN Bosch (NED)
  19. Artistic Sports Adademy Plus I (USA)
  20. Turnteam Moreau Hamburg (GER)


Zeitplan

Freitag 3.10. 2014
1. Durchgang – 10 Uhr
2. Durchgang – 13:45 Uhr
3. Durchgang – 17 Uhr

Samstag 4.10.2014
Lucky Loser Runde – 11 Uhr
Hauptrunde – 14:45 Uhr
Top-Five-Finale – 18 Uhr

Am 22.9. ist Deadline für Media-Akkreditierungen

Am 22.9. ist Akkreditierungsschluss für unsere Fotografen und Medienkollegen. Bitte ladet Euch das Formular runter und faxt es uns zu.

On 22nd September is the official deadline for media accreditations. 
Please download the form and fax it back to us:

http://hamburg-gymnastics.de/app/download/5804767221/HG14_AkkreditierungFINAL19.8.2014.pdf

Showdown mit über 12 Nationen bei den Hamburg Gymnastics 2014

Alle Finalteilnehmer aus 2013 haben ihren Start am 3./4. Oktober in der Sporthalle Wandsbek angekündigt

PM1 – Hamburg, 30. Mai 2014

 

Zum sechsten Mal veranstaltet der Verband für Turnen und Freizeit e.V. (VTF), mit über 160.000 Mitgliedern Hamburgs größter Sportverband, am 3. und 4. Oktober 2014 unter der Leitung von Petra Schulz den internationalen Kunstturnwettkampf Hamburg Gymnastics.

Den Besuchern der Sporthalle Wandsbek wird bei diesem hochklassigen Turnevent wieder ein attraktives und anspruchsvolles Programm an den olympischen Geräten Sprungtisch, Schwebebalken, Stufenbarren und Boden geboten. Im Wechsel dazu gibt es ein unterhaltsames, kurzweiliges Showprogramm mit Auftritten von Hamburger Vereinsgruppen. Weitere Details werden noch nicht verraten.

 

Auch die Sieger von 2013 aus Italien, die im vergangenen Jahr die Zuschauer mit fantastischen Küren begeistert haben, sind wieder mit an Bord.
Weitere Voranmeldungen aus über 12 Nationen, unter anderem aus Großbritannien, Jordanien, Malta, Niederlande, Spanien, Tschechien und Ungarn sind bereits eingegangen.   

Besonders erfreulich: nach drei Jahren startet erstmals wieder ein Team aus Ägypten.Dazu werden mindestens drei Teams ihre Premiere bei den Hamburg Gymnastics 2014 feiern: Kanada, Luxemburg und Irland.  

Bei den deutschen Teams kann man sich auf die Turnerinnen aus Dortmund, Dresden, Schleswig-Holstein, der  KTG Lüneburger Heide, aus dem bayerischen Gym Tittmoning und das Moreau Turnteam Hamburg freuen.

 

Organisationschefin Petra Schulz: „Mit der kanadischen Mannschaft aus Quebec empfangen wir erneut Gäste von jenseits des großen Teiches. Die Kanadierinnen werden es allerdings auch mit allen sechs Teams der 2013er Finalrunde zu tun bekommen. Das wird eine erneute Steigerung des Niveaus bringen.“

 

Seit 2009 begeistern die Hamburg Gymnastics – Turnkunst International mit einer Mischung aus hochklassigem Turnen und einem Showprogramm für die ganze Familie.Über einen Qualifikationswettkampf sowie mehrere Runden kämpfen am Ende die besten fünf Teams in einem kompakten 90-Minuten-Finale um die begehrte Hamburg-Team-Trophy.

 

Tickets für die Hamburg Gymnastics können im Vorverkauf bestellt werden.

Weitere Infos zum Event und zur Ticketbestellung gibt es unter:

www.hamburg-gymnastics.de und auf Facebook.

Fragen oder Kartenbestellungen: Tel.: 040 – 41908-241, Fax: 040 - 41908-202

oder tickets@hamburg-gymnastics.de

Sichert euch eure Karten jetzt - Das Online- Bestellsystem ist ab heute geschaltet

Hamburg, 14. April 2014

 

Ab heute können Tickets online gekauft werden.

Die Preise sind die gleichen wie 2013. Im vergangenen Jahr standen wir kurzzeitig an der Tageskasse vor der Schliessung.

 

Seid daher rechtzeitig dabei, sichert Euch jetzt die Tickets, denn: 

Die Hamburg Gymnastics finden dieses Jahr sechs Wochen früher als gewohnt statt:

am 3. und 4. Oktober 2014 in der Sporthalle Wandsbek.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Die „Italian Gymnastics Federation“ gewinnt die Hamburg Gymnastics 2013

In einer ausverkauften Sporthalle Wandsbek belegt der MTV Stuttgart den zweiten Platz

 

Hamburg, 16. November 2013

 

Martine Buro, Joana Favaretto, Giorgia Morera, Lavinia Marongiu gewannen für die Italian Gymnastics Federation bei den Hamburg Gymnastics am 15./16. November 2013 vor über 2100 Zuschauern die heißumkämpfte Hamburg-Team-Trophy. Dabei war es spannend bis zur letzten Minute. Das internationale Topteam, das bereits bei Welt- und Europameisterschaften antrat, konnte mit 158,700 Punkten das zweitplatzierte Team MTV Stuttgart mit 150,700 Punkten schlagen.

 

Die Hamburg Gymnastics 2013 brachen dieses Wochenende einige bemerkenswerte Rekorde – noch nie waren so viele Zuschauer dabei und noch nie war das Teilnehmerfeld so international und etabliert.

Über 120 Turnerinnen aus 14 Nationen und 25 Teams zeigten sensationelle Sprünge, Salti und Übungen an den vier olympischen Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Eine Mischung aus Turnen, Show und Erlebnis machen die Hamburg Gymnastics besonders.

Die Lokalmatadorinnen vom Team „Turnteam Moreau Hamburg“ konnten an ihren sensationellen 2. Platz aus 2012 nicht ganz anknüpfen und belegten in diesem Jahr den siebten Platz. Dennoch sorgten sie bei den zahlreichen Fans für eine großartige Stimmung in der „Turnarena“ Wandsbek.

 

Unter den Turnerinnen ragte vor allem die Ungarin Tünde Csillag heraus, die am Sprung mit 14,250 Punkten und Boden mit 14,05 jeweils die Tagesbestleistung erzielte. Auch die deutsche Lisa-Katharina Hill überzeugte mit Bestleistung von 13,950 Punkten am Barren.

 

Organisatorin Petra Schulz ist stolz: „Wir haben wieder einmal bewiesen, dass Hamburg eine tolle Sportstadt ist mit einem einzigartigen Publikum. Das Niveau der Turnerinnen steigt jedes Jahr stetig, wir sind mittlerweile ein gefragtes Turnier im internationalen Turnkalender. Ich freue mich schon jetzt 2014 neue Rekorde zu brechen.“

 

Auch Rosemarie Napp, Vizepräsidentin des Deutschen Turner- Bund, ist von den Hamburg Gymnastics angetan. Thomas Kreuzmann (Vorsitzender des Sportausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft) ist begeistert und verspricht weiterhin finanzielle Unterstützung für die Hamburg Gymnastics um Hamburg als Turn-Sportstadt weiter zu etablieren. Er unterstützt die Idee einer Hamburger Bewerbung um Deutsche- und sogar Weltmeisterschaften im Turnen für die Jahre 2016 bzw. 2019.

 

Die Ergebnisse des TOP-FIVE-Finals:

1.It

  1. Italian Gymnastics Federation – 158,700 points
  2. MTV Stuttgart – 150,700 points
  3. Sport School of Szombathely – 149,750 points
  4. Team Usbekistan – 144,675 points
  5. Dortmund-Pozuelo II – 129,400 points
  6. Dundee Gymnastics Club 2K – 125,375 points
Die Italian Gymnastics Federation gewinnt die Hamburg Gymnastics
Diese Meldung als pdf zum Download
HG13-Pressemitteilung_16.11.2013_PM7.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

16th November 2013

 

The Italia Gymnastics Federation has won the Hamburg Gymnastics 2013!

Congratulations!!

 

You can find the results of the Top-Six-Final here:

Results of the TOP Six Final of the Hamburg Gymnastics 2013
Ergebnis Mannschaft_Top-Six-Finale 2013.[...]
PDF-Dokument [30.2 KB]
Ergebnisse der Hauptrunde
Alle Teams der Hauptrunde - das Ergebnis
Ergebnis Mannschaft Hauptrunde 2013.pdf
PDF-Dokument [9.4 KB]
Intermediate Results Hamburg Gymnastics 2013
Short report of the qualification of the Hamburg Gymnastics 2013 and the Lucky Loser Round.
Intermediate Results HH Gymnastics 2013.[...]
PDF-Dokument [177.8 KB]
Hamburg Gymmnastics 2013 - Results - Ergebnisse - Qualificatioon - Hamburg Gymnastics Day 1
Corrected version. The correction had no effect on the overall result.
HH Gym 2013_Qualifikation_geändert 16.11[...]
PDF-Dokument [23.6 KB]
Short Schedule for Lucky Loser and Main Round today
2013-11-15 Schedule Hamburg Gymnastics D[...]
PDF-Dokument [22.2 KB]

Hamburg Gymnastics mit Rekordmeldeergebnis von 26 Teams aus 14 Nationen

Internationale Turnteams am 15./16. November in der Sporthalle Wandsbek

Hochklassiges weibliches Gerätturnen mit Sprung, Boden, Stufenbarren und Schwebebalken sowie eine mitreißende Show erwartet die Zuschauer am 15. und 16. November in der Sporthalle Wandsbek.
Am Freitag den 15. startet um 10 Uhr morgens die Qualifikation.
In drei Runden müssen die 26 Teams im Kampf um nur drei Direktplätze für das Top-Five Finale bereits alles zeigen. Weitere zwei Finalisten werden am Samstagvormittag ab 11 Uhr in der Lucky Loser-Runde und am Samstagnachmittag ab 14:45 Uhr in der Hauptrunde ermittelt.
Immer im Wechsel mit Showblöcken aus vielen Facetten des Turnsports präsentieren sich Athletinnen aus Deutschland, Ecuador, Großbritannien, Italien, Österreich, Jordanien, Malta, Niederlande, Portugal, Schweiz, Spanien, Tschechien, Ungarn und Usbekistan.
Und dabei sind auch die Lokalmatadorinnen vom Turnteam Moreau Hamburg, mit Jennifer Kießlich. Isabelle Marquard, Maria Paula Rivas, Louisa Knapp, Toska Markgraf und Emily Paulsen.
Im vergangenen Jahr landeten die Hamburgerinnen sensationell auf Platz 2.
Mit dem KTG Lüneburger Heide Sparkassen Team Harburg-Buxtehude und dem Team Schleswig-Holstein sind zwei weitere Teams aus dem Hamburger Umland dabei.
„Wir haben zum 5. Jubiläum wiederum eine Steigerung bei der Qualität und der Anzahl der Teams geschafft. Das wir mit 14 Nationen eine großartige Internationalität haben unterstreicht die wachsende Bedeutung der Hamburg Gymnastics im internationalen Turnkalender“, so Petra Schulz, Organisationschefin der Hamburg Gymnastics.
Infos zum Event und zur Ticketbestellung gibt es unter:

www.hamburg-gymnastics.de und auf Facebook.

 

Zeitpläne und Riegenpläne sind online

Der Zeit- und Riegenplan ist online.

Ab morgen, Montag, den 11.11.2013 reisen die ersten Teams in Hamburg an! 

 

Wir wünschen viel Spaß bei der Reiseplanung.

 

By the way: Wer sich schon ein Hamburg-Gymnastics-Fan-T-shirt bestellen möchte:

geht auch über tickets@hamburg-gymnastics.de

Das T-Shirt kostet faire € 10,- zzgl. Versand.

Versand erfolgt vorr. ab Montag, den 11.11. Gerne hinterlegen wir das T-Shirt auch an der Kasse.

Hamburg Gymnastics 2013 - Aktuelle Startliste
2013-11-10 Hamburg Gymnastics 2013 - Sta[...]
PDF-Dokument [184.4 KB]

Full House: Rekordbeteiligung bei den Hamburg Gymnastics

Mindestens 23 Teams mit 140 Turnerinnen aus bis zu 12 Nationen erwartet.

Am 15. November starten die fünften Hamburg Gymnastics und noch nie hatten sich so früh so viele Teams gemeldet. Aktuell haben sich 27 Teams aus 14 Nationen registriert. Die rund 120 Athletinnen kommen aus Ecuador, Großbritannien, Italien,
Österreich, Niederlande, Norwegen, Schottland, Spanien, der Schweiz, der Tschechischen Republik und Ungarn.


„Wir freuen uns über dieses starke Meldeergebnis, das die internationale Wertschätzung der Hamburg Gymnastics wiederspiegelt. Auch der Ticketverkauf ist schon gut angelaufen! Wir raten allen Fans, sich rechtzeitig ihre Plätze in der Sporthalle Wandsbek zu sichern!“, so Organisationschefin Petra Schulz.


Zusätzlich freut sich der ausrichtende Verband für Turnen und Freizeit auf die deutschen Teams aus Baden, Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein.

 

Für das Turnteam Hamburg, gehen auch in diesem Jahr Lokalmatadorin Jennifer Kießlich (16) und Bundeskaderturnerin Isabelle Marquard (17) an den Start. Isabelle erreichte bei den Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr einen hervorragenden 6. Platz. Das Ziel für die diesjährigen Hamburg Gymnastics ist klar: TOP-FIVE-Finale und ein Platz auf dem Siegerpodest!

 

Tickets für die Hamburg Gymnastics können im Vorverkauf bestellt werden.
Weitere Infos zum Event und zur Ticketbestellung gibt es unter:
www.hamburg-gymnastics.de und auf Facebook.


Fragen oder Kartenbestellungen: Tel.: 040 - 4116149-72, Fax: 040 - 41908-202
oder tickets@hamburg-gymnastics.de

Turnerinnen als Models: Kollektion von Christian Moreau Turnanzüge wird bei Hamburg Gymnastics vorgestellt

Am 15. und 16. November finden die 5. Hamburg Gymnastics in der Sporthalle Wandsbek statt. Es starten 25 Teams mit Turnerinnen aus 10 Nationen. Tausende Zuschauer sehen eine Mischung aus Spitzensport und Show.


Christian Moreau, Weltmarke bei Turnanzügen, stellt die neue Kollektion „La gym en musique“ bei den Hamburg Gymnastics mit einer professionell choreographierten Modenschau aus Tanz und Turnen vor.
Frank Keller von Christian Moreau Deutschland: „Wir arbeiten selbst eng mit Top-Athletinnen zusammen. Deshalb ist es eine gute Gelegenheit, Turnerinnen unsere Kollektion zu zeigen“.


Tanja Villinger, Leitung und Choreographie, freut sich auf diesen Auftritt: „Die Moreau-Modenschau bietet eine tolle Möglichkeit Tanz und Turnen zu verbinden und ich finde es schön zu sehen, wie sich die Mädchen von Probe zu Probe verbessern, um bei der Show ihr Bestes zu geben.“

Schulklassen und Kitas werden Paten für Turnteams der Hamburg Gymnastics

Turnerinnen aus bis zu 10 Nationen starten am 15. und 16. November in der Sporthalle Wandsbek

 

In 5 Monaten starten die Hamburg Gymnastics in der Sporthalle Wandsbek. Der ausrichtende Verband für Turnen und Freizeit (VTF) freut sich, zu diesem frühen Zeitpunkt bereits Turnerinnen aus bis zu 10 Nationen begrüßen zu dürfen.

Nach heutigem Stand starten Teams aus Großbritannien, Italien, Österreich, Niederlande, Schottland, Spanien, der Schweiz und Ungarn. Mit dabei im Kampf um die Hamburg Gymnastics-Team-Trophy 2013 sind auch deutsche Teams, u.a. aus Baden, Bayern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein.

 

Mit einer Patenschaft unterstützen Kitas und Schulklassen die nationalen und internationalen Teams in ihrem Wettkampf. Dabei sammeln die Kinder und Jugendlichen gleichzeitig Erfahrung im Turnen, lernen ein großes Sportevent kennen und erhalten Motivation für den Schulsport.

Mit selbst hergestellten Bannern und Schlachtrufen sorgen die Schüler bei freiem Eintritt bereits am Freitag für eine spektakuläre Wettkampf-Stimmung in der Sporthalle Wandsbek. 

„Wir freuen uns jedes Jahr über die motivierenden Zurufe unserer Patenklasse und strengen uns für sie natürlich besonders an“, so Jennifer Kießlich vom Turnteam Hamburg. Das Gesehene können die Schüler auf der angeschlossenen Bewegungslandschaft in den Pausen selbst fachkundig angeleitet ausprobieren.

Infos und Anmeldung für die Schulpatenschaften unter www.hamburg-gymnastics.de

 

Tickets für die Hamburg Gymnastics können schon jetzt in Vorverkauf bestellt werden.

Fragen oder Kartenbestellungen: Tel.: 040 - 4116149-72, Fax: 040 - 41908-202 

oder tickets@hamburg-gymnastics.de

 

Die Ausschreibung zur Schulpatenschaft können Sie hier downloaden.

Dynamo School of Gymnastics (GB) startet zum 5. Jubiläum der Hamburg Gymnastics

Erste Teammeldungen für Top-Turnevent am 15./16. November

Hamburgs größter Sportverband, der Verband für Turnen und Freizeit (VTF), veranstaltet mit den Hamburg Gymnastics am 15. und 16. November 2013 in der Sporthalle Wandsbek ein hochklassiges, internationales Turnevent für die ganze Familie.

Turnerinnen aus Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Russland, Spanien und der Schweiz haben sich bereits angekündigt. Dazu kommen Teams aus der gesamten Bundesrepublik.

Veranstaltungsleiterin und VTF-Vorstandsmitglied Petra Schulz: „Die bisherigen Meldungen und Ankündigungen versprechen wieder eine attraktive Team-Mischung und sind damit Garant für ein spannendes, spektakuläres Wettkampfwochenende.“

 

Wettkämpfe auf höchstem Niveau und ein atemberaubendes Rahmenprogramm, erwarten die Zuschauer. Das Programm ist gespickt mit atemberaubenden Küren und spektakulären Flugelementen an den olympischen Geräten Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden.

Petra Schulz: „Die Turnerinnen der Hamburg Gymnastics werden in der Sporthalle Wandsbek optimale Wettkampfbedingungen vorfinden.“ Hauptsponsor Bänfer GmbH, Bad Wildungen, stattet die Hamburg Gymnastics mit international zertifizierten Geräten aus.

 

Seit 2009 begeistern bei den Hamburg Gymnastics – Turnkunst International Spitzenathletinnen aus der ganzen Welt.

In einem Qualifikationswettkampf sowie mehreren Finalen kämpfen die Teams um die begehrte Team Trophy.

 

 

Tickets für die Hamburg Gymnastics können schon jetzt in Vorverkauf bestellt werden.

Weitere Infos zum Event und zur Ticketbestellung gibt es hier.

Fragen oder Kartenbestellungen: Tel.: 040 - 4116149-72, Fax: 040 - 41908-202 oder tickets@hamburg-gymnastics.de