Event-Info

Die 8. Hamburg Gymnastics sind Geschichte

 

Mit 156,750 Punkten sicherte sich das All Star Team Region 7 II (USA) den Sieg im TOP-Five-Finale der 8. Hamburg Gymnastics 2016.

Die Qualifikation wurde am Freitag von 24 gemeldeten Teams mit 125 Turnerinnen aus 15 Nationen in drei Runden ausgeturnt. Auch hier legte das All Star Team Region 7 II schon 104,700 Punkte vor und belegte Platz 1, dicht gefolgt vom Team SV Pax Haarlemmermeer aus den Niederlanden mit 102,8750 Punkten. Der 3. Platz ging an das All Star Team Region 7 I mit 102,250 Punkten – und damit standen die drei Mannschaften fest, die am Samstag direkt in das TOP-Five-Finale einziehen würden. Dem TopSport Moreau Hamburg Senior-Team blieb nun die Chance, sich über den Start in der Hauptrunde, dem Mainfield, doch noch ins Finale zu turnen. Sie belegten in der Qualifikation den 4. Platz mit 100.850 Punkten.

Die Plätze 12-21 starteten aber zunächst in der Lucky-Loser Runde. Auch hier hatte nur ein Team die Chance, sich mit dem Sieg den Direkteinzug in das TOP-Five-Finale zu sichern.

In der Qualifikation gingen von den sechs gemeldeten Turnerinnen eines Teams noch 3 Starterinnen an die vier olympischen Geräte; die beiden höchsten Wertungen pro Gerät ergaben das Mannschaftsergebnis.

Es  waren hier nicht nur die Spezialistinnen gefragt und die Tagesform, sondern auch der Teamgedanke und die neidlose Akzeptanz der Teamkolleginnen.

In der Lucky-Loser- und in der Hauptrunde traten laut Modus nur noch 2 Turnerinnen pro Gerät an und die beiden Wertungen am Gerät zählten für das Mannschaftsergebnis.

Nur noch ein Sprung wurde gefordert, also war kein zweiter Versuch möglich.

Das United Spanish Team setzte sich in der Lucky-Loser Runde durch und belegte den ersten Platz mit 93,700 Punkten.

Für die Hauptrunde startete das TopSport Moreau Senior-Team nach einem undankbarem 4. Platz in der Qualifikation und konnte den Wettkampf mit 100,350 Punkten für sich entscheiden.

 Die Teilnehmerinnen für das TOP-Five-Finale bereiteten sich auf den Höhepunkt des Wettkampftages vor und die Turnerinnen sollten noch einmal bei voller Konzentration ihr ganzes Können abrufen und zeigen.

Der Modus ließ nun noch einmal zu, dass drei Turnerinnen je Mannschaften und Gerät starten konnten und auch die drei Wertungenam Gerät  für das Mannschaftsergebnis zählten. Es mussten zwei Wettkampfsprünge gezeigt werden; der Wert für das Ergebnis  wurde gemittelt.

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmerinnen  und ihren Trainern und Trainerinnen für ihre gezeigten Leistungen, für die gelungene Durchführung der Wettkämpfe aber auch bei den Kampfrichtern und Kampfrichterinnen, vor allem aber bei den vielen Volunteers und den neu dazu gekommenen Helfern und Helferinnen aus den TopSport-Vereinen für die großartige Unterstützung in allen Bereichen.

Ein besonderes Dankeschön geht aber an alle Freunde, Unterstützer, Förderer  und Sponsoren der Hamburg Gymnastics, ohne die eine solche Veranstaltung nicht denkbar ist.

Wir freuen uns darauf, Euch und Sie alle im Dezember 2017 wieder zu sehen.

 

SAVE THE DATE!

 

Die Hamburg Gymnastics 2016 finden am 25. und 26. November in der Sporthalle Wandsbek statt

 

Die Hamburg Gymnastics sind ein internationaler Teamwettkampf für Turnerinnen ab 12 Jahren.

 

Die Hamburg Gymnastics bestehen aus Vorrunde (Qualifikation), Hauptrunde, Lucky Loser-Runde und dem TOP-FIVE-Finale.  

 

Nach Eingang aller Meldungen findet eine Gruppenauslosung statt.
Die 24 Teams werden hierbei drei Gruppen zugeordnet:

 

  • Platz 1 – 3 der Vorrunde qualifizieren sich für das TOP-FIVE-Finale
  • Platz 4 – 11 qualifizieren sich für die Hauptrunde
  • Platz 12 – 21 gehen in die Lucky Loser-Runde 
  • Platz 22 - 24  scheiden nach der Qualifikation aus.

 

Für das TOP-FIVE-Finale qualifizieren sich folgende Teams:
 

  • Platz 1 bis 3 der Vorrunde/Qualifikation
  • Platz 1 der Hauptrunde
  • Platz 1 der Lucky Loser-Runde.

 

Die offizielle Ausschreibung enthält nähere Informationen - diese steht hier
zum Download in deutscher und englischer Fassung zur Verfügung!